topheader

Berichte 2016

SV 29 Tennisdamen: Vizemeister in der Bayernliga

6.07.2016
Weitere Erfolge für die Damen

(jm)Die Tennisdamen des SV 29 Kempten holen sich in der Bayernliga die Vizemeisterschaft und verpassen den Aufstieg leider äußerst knapp. In den letzten 3 Punktspielen blieben sie ungeschlagen. Einen klaren 14:7 Erfolg holten sie gegen SV Helfendorf. In ihrem letzten Heimspiel gegen GW Luitpoldpark München lag die Kemptner Mannschaft nach den Einzeln mit 4:8 zurück, bevor sie dann ihren Kampfgeist und ihre gewohnte Doppelstärke auspackte und diesen Rückstand mit 3 sensationellen Doppelsiegen in einen beachtlichen 13:8 Erfolg verwandelte. Zum letzten Punktspiel reisten sie dann zum SV Wacker Burghausen, das sie mit Einzelsiegen durch Elke Maurer, Margit Lerf, Susanne Boms und Gabi Zirngibl und zwei Doppelsiegen (De Vries/Zirngibl und Maurer /Lerf) klar mit 14:7 gewannen. Nur an den Positionen 1 und 2 gab es Niederlagen für Silke de Vries und Marion Spanner.
Mit Spannung wurde an diesem letzten Spieltag das Ergebnis des Tabellenersten TSV Gilching erwartet, der noch ungeschlagen war und für die einzige Niederlage der SV 29 Tennisdamen gesorgt hatte. Überraschenderweise patze der Favorit gegen TC Schwaben Augsburg und somit verbuchen beide Mannschaften an der Tabellenspitze eine Niederlage und sind punktgleich, aber der TSV Gilching holt sich mit nur 3 Matchpunkten Vorsprung die Meisterschaft und sichert sich somit den Aufstieg in die Regionalliga. Das Ende ist aufgrund der Punktegleichheit bitter, aber die Kemptner Damen schauen auf eine insgesamt gute Saison zurück, in der auch die Vizemeisterschaft eine tolle Teamleistung ist, zumal die Mannschaft auch in dieser Saison wieder mit Verletzungspech zu kämpfen hatte und sie weitgehend auf ihre Nummer 1 Sandra Beck verzichten mussten.

Sieg und Niederlage für die SV 29 Tennisdamen

21.06.2016
Damen 40 verlieren knapp gegen den Tabellenersten

(jm)Die Tennisdamen des SV 29 Kempten blieben auch in ihrem dritten Heimspiel ungeschlagen und holten gegen TC Grün-Weiß Dingolfing einen souveränen 14:7 Erfolg, der ihnen Platz 2 in der Tabelle brachte. Mit diesen 3 Siegen im Rücken und einer Menge Selbstvertrauen reisten sie zu ihrem ersten Auswärtsspiel, bei dem mit dem Tabellenersten TSV Gilching eine schwierige Aufgabe auf sie wartete, da der Sieger aus dieser Partie mit Sicherheit um den Aufstieg in die Regionalliga mitspielen wird. Leider mussten die Kemptnerinnen an diesem Tag verletzungsbedingt auf ihre Nummer 1 Sandra Beck verzichten, aber auf Silke de Vries, Marion Spanner und Gabi Zirngibl war Verlass und sie erspielten sich mit guten Leistungen klare Einzelsiege. Eine sehr unglückliche Niederlage gab es für Susanne Boms, die sich nach hartem Kampf mit 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Margit Lerf und Elke Maurer verloren ihre Einzel und so mussten die Tennisdamen bei einem Stand von 6:6 auf ihre Doppelstärke vertrauen. Maurer/Lerf spielten ein herausragendes Doppel und siegten klar, während Spanner/Boms unterlagen und somit die Paarung De Vries/Zirngibl die Entscheidung bringen musste. In einem spannenden und phasenweise hochklassigen Doppel gingen die Kemptnerinnen in die Verlängerung und mussten dort eine bittere Niederlage erneut mit 8:10 im Match-Tiebreak hinnehmen. So bleibt der TSV Gilching mit diesem 12:9 Sieg an der Tabellenspitze, während die SV29 Damen auf den dritten Tabellenplatz abrutschten, der einen Wiederaufstieg in die Regionalliga bei noch verbleibenden 3 Punktspielen sehr unwahrscheinlich macht.

Gelungener Auftakt in der Bayernliga - SV 29 Tennisdamen starten mit 2 Siegen

Die Tennisdamen 40 des SV29 Kempten legten in der Bayernliga mit 2 Heimsiegen einen Traumstart hin. Im ersten Heimspiel empfingen sie mit dem STK Garching den letztjährigen Tabellenzweiten, der für das Team nach dem Abstieg aus der Regionalliga eine erste Bewährungsprobe darstellte. Nach den Einzelsiegen von Silke de Vries, Susanne Boms und Gaby Zirngibl und Niederlagen für Sandra Beck, Marion Spanner und Elke Maurer mussten die Kemptner Damen bei einem Stand von 6:6 auf ihre Doppelstärke vertrauen, an der sie im Wintertraining hart gearbeitet haben. Tatsächlich konnten die Kemptnerinnen mit Beck/de Vries und Spanner/Zirngibl 2 Doppel klar für sich entscheiden und der erste Saisonsieg war mit 12:9 gesichert.

Im zweiten Heimspiel gegen TC Schwaben Augsburg schafften sich die SV 29 Damen mit 4 Einzelsiegen (Silke de Vries, Elke Maurer, Margit Lerf und Gaby Zirngibl) bereits eine gute Ausgangslage für die Doppel. De Vries/Lerf und Maurer/Zirngibl sorgten mit ihren Doppelsiegen dann für einen souveränen 14:7 Erfolg. Gestärkt durch diese Heimsiege gehen die Damen 40 in die Pfingstpause und sehen den kommenden Aufgaben in der Bayernliga zuversichtlich und optimistisch entgegen.

Weitere Heimspiele:

  • 05.6.2016 10Uhr SV29 Kempten - TC Grün-Weiß Dingolfing
  • 25.6.2016 10Uhr SV29 Kempten – GW Luitpoldpark München
 
Nach oben
start/tennis/berichte2016.txt · Zuletzt geändert: 2016/07/06 12:41 von FK